04.03.2014

Basel - Die Basler Jobfactory hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Einerseits werden dort Jugendliche auf ihren Berufseinstieg vorbereitet. Und anderseits setzt man nun auf Fernwärme zur Beheizung statt auf Öl.

Die Vorbereitung von Jugendlichen ohne Ausbildung auf den Einstieg in die Arbeitswelt versteht man bei der Jobfactory als Teil einer nachhaltigen Wirtschaft. Als sich die Verantwortlichen wegen einer gesetzlicher Neuerung von ihrer Ölheizung trennen mussten, wollten sie auch bei der Heizung auf eine nachhaltige Lösung setzen.

Die Klimastiftung Schweiz beschreibt in ihrer Medienmitteilung, dass auch der Zufall bei der erfolgreichen Suche behilflich war, denn der Versorger IWB machte gerade Werbung für Fernwärme. Die Wärme stammt nun zu einem Grossteil aus der städtischen Kehrichtverbrennungsanlage. Die Klimastiftung Schweiz hat die Umrüstung auf Fernwärme mit 43.000 Franken unterstützt. jh


Project Highlight

Opens internal link in current windowSoft Launch of POCBA at UN in Geneva

Cleantech21 has joined the WAVE e-rally and different UN agencies to advocate carbon pricing as a crucial element to limit global warming to 1.5 degrees.